Ric-Datei als CSV

Hilfe & Support rund im BosMon. Posting ist ohne Anmeldung erlaubt
Antworten
112

Ric-Datei als CSV

Beitrag von 112 » 1. Okt 2019, 20:30

Hallo!
Wegen eines Reboot des Servers muss BosMon neu aufgesetzt werden. Nun ist das Problem entstanden, dass die exportierten Ric (als CSV) nicht wieder vom Programm eingelesen werden können.
Wo kann das Problem liegen?

gooofy
Beiträge: 31
Registriert: 9. Jan 2019, 19:05

Re: Ric-Datei als CSV

Beitrag von gooofy » 2. Okt 2019, 09:07

Kommt eine Fehlermeldung oder lassen sich beim Importieren keine Einträge selektieren?
Das Format der CSV sollte so aussehen: "0123456a","Ort","Kurzbeschreibung","Beschreibung"

112

Re: Ric-Datei als CSV

Beitrag von 112 » 2. Okt 2019, 19:07

Hey!
Es lassen sich keine Einträge selektieren, da keine in der Auswahl auftauchen. Es erscheint auch keine Fehlermeldung.
Format passt so, Daten sind auch so exportiert worden.

FFler24
Beiträge: 284
Registriert: 19. Jun 2017, 14:32
Wohnort: BY/AT

Re: Ric-Datei als CSV

Beitrag von FFler24 » 2. Okt 2019, 22:35

Hallo,

wurde die CSV-Datei verändert (bspw. mit Excel)?
Das führt nämlich dazu, dass diese nicht mehr für BosMon lesbar ist, da sich meistens dadurch die Kodierung und/oder Formatierung ändert, was jedoch optisch nicht sichtbar ist für den normalen Anwender.

Sofern die Datei verändert und für BosMon unlesbar geworden ist könnten die Inhalte evtl noch wie folgt gerettet werden.

1. Export CSV mit BosMon als Vorlage erstellen.
2. Die beschädigte Datei mit einem expliziten CSV-Editor öffnen (kein Excel verwenden). Mit diesem Editor erfolgreich getestet: https://www.ronsplace.eu/products/ronseditor
3. Die Zeilen aus der beschädigten CSV-Datei 1:1 in die bestehende Vorlage Export-CSV kopieren.
4. Beim Speichern darauf achten, dass keine Optionen gewählt sind die die Struktur oder Kodierung der Vorlage-CSV ändern, sondern rein nur die Daten darin geändert werden.

Eine weitere alternative Rettungsmethode wäre, die Daten aus der beschädigten CSV in eine SQL-Datenbank zu schreiben und dann BosMon dort diese abrufen zu lassen.
Ist eben eine Frage des Nutzen-Aufwand-Verhältnis im Hinblick darauf von wie vielen Daten wir reden und wie viel Aufwand es wäre diese nochmals händisch neu zu erfassen.

WICHTIG: Egal bei welcher Methode von beiden: Bitte immer zuvor eine Kopie der Ursprungsdatei machen bevor man sich dran versucht.

Sollte die beschädigte CSV nicht lesbar sein oder keine Daten darin enthalten sein, dann gibts natürlich keine Chance. Wo nichts ist, kann man auch nichts rausholen...


Grüße
FFler

Antworten